Internationaler österr. Berglaufcup des ÖLV 2017 - Steirischer Berglaufcup 2017 24.Internationaler Mugelberglauf Start Ergebnis Fotos Videos Bewerbe - Strecken Sponsoren Anreise Archiv
Claudia Rosegger und Kimani Mukuria dominieren den Mugelberglauf 2017
Über 200 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung, das auf 1632m hoch gelegene Ziel, das Hans-Prosl-Schutzhaus so schnell wie möglich zu erreichen. In einer Zeit von 00:52:56.3 gewann Kimani Mukuria bei den Herren und verwies somit Favorit Isaac Kosgei auf den 2. Rang. Auch der “Weiße Keniate” Manfred Konrad und der Langstreckenläufer Robert Gruber waren trotz guter Leistungen chancenlos an diesem Tag. Bei den Damen holte sich in einer hervorragenden Zeit von 01:06:35.8  Claudia Rosegger den Sieg. Die schnellsten Mountainbiker an diesen Tag waren Dominik Walchhütter bei den Herren (schnellste Zeit an diesem Tag) und Kerstin Schaunitzer  bei den Damen. Die Nordic Walkingbewerbe dominierten diesesmal  Walter Putz und Sabine Darmann. Den Duathlon gewann Jörg Neuhart. Paracupsieger wurden Christian Pfaller und Christian Waldhör die  für Holzbau Berger Traboch / Skinfit® Crew an den Start gingen. Staffelsieger wurde das Team vom Le Laufevent Kids. Der älteste Teilnehmer am Start war Hermann Schrempf. Mit einem stolzen Alter von 80 Jahren bewältigte er die steilsten  Pasagen der Strecke schneller wie manch anderer! Die “junggebliebenste” Teilnehmerin Cäcilia Konrad musste sich in der Nordic Walking - Damenklasse nur knapp geschlagen geben und belegte dort den hervorragenden 2. Platz.
Die schnellsten Damen und Herren (Berglauf)
Aber das waren längst nicht alle, die eine Spitzenleistung boten und an die Grenzen des persönlich Machbaren gingen. So wurden persönliche Bestzeiten erzielt, die verflixte 60 Minuten Grenze geknackt oder der Berg zum ersten mal wettkampfmäßig erklommen. Ein Lob an alle, die diese Strapazen auf sich genommen haben.                                                    Ein grosser Dank geht an den Pächter des Mugelschutzhauses Hans Harger der sich um das leibliche Wohl der Teilnehmer und der zahlreichen Schaulustigen bemühte. Ohne die Bereitstellung von geländegängigen Fahrzeugen der Firmen VOGL+CO NIKLASDORF,  Autohaus HUBER, AUTO ZACH und Kienesberger Maschinen wäre die Organisation um ein vielfaches schwieriger, wenn nicht sogar undurchführbar. Medienberichte  wurden von Peter Wagner veröffentlicht bzw. zur Verfügung gestellt. Ein Dank allen Sponsoren, die den Berglauf Jahr für Jahr unterstützen! Applaus für alle, die unentgeldlich am Ablauf und an der Organisation mitgearbeitet haben! Ohne diese freiwilligen Helfer wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich! Der WSV NIKLASDORF bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft, euch beim Jubiläum im nächsten Jahr wieder am Start begrüssen zu dürfen!
Dominik Walchhütter vom RC Elektro Merl, schnellste Zeit an diesem Tag
Start